Brotgetreide - Weizen: Kurse sinken

April 2018: Mehr Absatz beim österreichischen Premiumweizen.

Angesagte Regenfälle in Nordamerika lassen die Kurse an den Terminbörsen sinken. Futter- und Mahlweizen bleiben weiterhin nachgefragte Produkte, mit zuletzt immer festerer Preistendenz.

Österreichischer Premiumweizen konnte zuletzt wieder vermehrt Absatz finden, wenngleich zu unveränderten Preisen.
Dieser Marktbericht dient lediglich der unentgeltlichen und unverbindlichen Information, er stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb oder zur Veräußerung der erwähnten Produkte dar und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Erstellungszeitpunkt. Obwohl wir die von uns beanspruchten Quellen als verlässlich einschätzen, übernehmen wir für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der hier wiedergegebenen Informationen keine Haftung. Insbesondere behalten wir uns einen Irrtum in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben ausdrücklich vor.
Autor:
Roman Schwarz, RWA